Cera - unsere "Alte"

 

Cera, Retriever Mix Hündin und mittlerweile über 12 Jahre alt, ist schließlich der Grund, warum Erna bei uns einzog!

 

Eigentlich wollten wir keinen Zweithund. Cera ist nämlich die tollste, liebste, ausgeglichenste, ruhigste, nie aus der Ruhe bringende Hündin, die man sich wünschen kann. Und...... Einzelkind. So dachten wir!

 

Als Reinhold dann aber eines Tages wieder mal mit ihr allein spazieren ging und sie wie immer hinter ihm her trottete, Zeitung las, sich in keinster Weise an den Rehen störte, die vor ihrer Nase über den Weg sprangen, war es passiert. Reinhold dachte nun doch über eine Zweithund nach, Cera könnte diesem dann ja viel ihrer Gelassenheit mitgeben. 

 

Wir überlegten ein halbes Jahr, welchen Hund wir wollten. Schnell klar war, dass wir einen Hund wollten, der aus einer "richtigen" Zucht kam. Über Rhodesian Ridgeback, Dt. Dogge, Dobermann, Labrador...... alles hatten wir im Auge und meine Buchsammlung wuchs. Bis wir schließlich eines Abends in der Abendsonne wieder einmal überlegten und "Spike" mit der Jogginggruppe vorbeikam. "Was ist denn mit einem Jack Russell" fragte ich. "Find ich super" sagte Reinhold und schon war es klar. Alles was die großen Hunde konnten, sollte auch dieser kleine Hund können. Von wegen Hackenbeisser und Kläffer. Unser Hund wird super gut erzogen, kann ohne Leine bei Fuß laufen und wir können ihn überall mit hin nehmen. Und... so ist es!

 

Erna zog also ein. Und es dauerte so eine Woche, da hat Cera dann gemerkt, dass die Kleine bleibt. Auch gut! Sie war nie wirklich eifersüchtig und ist es bis heute nicht. Gibt alles ab, sogar ihr Futter. Jeden Abend spielt sie mindestens fünf Minuten mit Erna, wobei es sich hier nicht mehr ums herumtoben handelt, vielmehr um "ich leg mich mal hin und du kannst auf mir rumtollen". Aber sie ist dann diejenige, die Erna auffordert. Es ist nicht so, dass Cera auf Erna aufpasst, nein...., hier ist es eher umgekehrt. Erna guckt immer nur nach Cera. passt auf sie auf. Wenn sie sich mal verschluckt hat, geht Erna sofort gucken. Freut sich jeden Morgen über Cera und leckt ihr die Schnauze (darauf allerdings kann Cera gut verzichten :-) ) Ist Erna mal allein unterwegs, hat man immer den Eindruck  sie muss anschließend überschwenglich, wie ein kleines Kind, Cera alles erzählen! Nur auf ihrer Decke möchte Cera allein liegen. Da gibt es keinen Kompromiss!!!    

 

 

 

Wir haben Cera am 18.03.2014 gehen lassen!

Du wirst immer bei uns sein!

 

DANKE Cera